top of page

a veil of memories

Reis, Elke, a veil of memories - Hängean

a veil of memories - Die Zeit legt ihren Schleier darüber

Wandobjekt

Genähtes Vlies mit getrockneten Schalen der Passionsfrucht

Wandvlies, 270x52cm
 

… a veil of memories …

Erinnerungen, Erfahrungen, durchlebte Emotionen, Glück und Schmerz werden zu Erinnerungen, die wir in unserem Inneren tragen. Die Zeit legt ihren Schleier darüber, sie verhüllt den Schmerz … und doch tragen wir die Erinnerungen mit uns. Manchmal weich und manchmal hart und widerspenstig, prägen sie uns und machen uns zu dem Menschen, zu der Person, die wir heute sind. In meiner künstlerischen Arbeit geht es mir stets darum, wie die Dinge auf uns wirken und wie wir sie wahrnehmen. Was nehmen wir wahr und wie lassen wir uns berühren von dem, was wir wahrnehmen? Wie definiere ich das, was ich sehe, erlebe und wie definiert es mich? In meiner Malerei stelle ich die Betrachtenden einem monochromen Farbraum gegenüber. In der Arbeit veil of memories setze ich mich mit Hilfe konkreter gegenständlicher Symbolik mit der eigenen Selbstwahrnehmung und -darstellung auseinander: wir erleben uns selbst geprägt durch soziokulturelle aber auch sehr individuelle Erfahrungen und Zuschreibungen und tragen diese mal mehr mal weniger sichtbar nach außen.

a veil of roses

Wandobjekt

Genähtes Vlies mit Polaroidprints

Wandvlies, 280x75cm

Objektkasten

Getrocknete Rosenblüten

30x30x10cm

… a veil of roses …

… eine Biografie der Erinnerungen, fragile Zeitzeugen

Anders als die Passionsfruchtschalen sind Rosenblüten im getrockneten Zustand sehr brüchig und zerfallen bei der kleinsten Berührung. Sie sind so wenig greifbar wie manche Erinnerung. Was bleibt, ist auch hier die bloße Erinnerung an das, was mal war. Fotografien sind Sinnbilder dieser Erinnerung doch nur für die Menschen, die Erlebtes und Empfundenes damit verbinden können. 

Seit Jahren sammle ich Blütenköpfe von Rosen und lasse sie trocknen.. Wie der Staub sich mit der Zeit auf die getrockneten Rosenblüten legt, so legt sich der Schleier des Vergessens auf unsere Erinnerung. Am Ende bleibt nur ein Foto und das wird selbst zum Kunstobjekt, entwickelt seine ganz eigenständige Ästhetik. Doch während das Foto nur einen Moment, nur eine einzige räumliche und zeitliche Perspektive umschließt, schreitet der Prozess des Zerfallens im Objektkasten voran: Vage schwindet die Erinnerung an die blühenden Rosen, vage schwindet der Duft: real objects but only a sense of memory left.

Elke Reis, roses
bottom of page